Die Berg- und Talfahrt geht weiter

Der FC Luzern II nahm erfolgreich Revanche für die im Hinspiel in Buochs erlittene Niederlage und besiegte heute den SC Buochs völlig verdient mit 2:0. Durch diese Niederlage verringerten sich die Chancen des SCB, heuer an den Aufstiegsspielen teilnehmen zu können.

Die Ausgangslage um Platz 3 sah vor dem heutigen Spiel beim FC Luzern wie folgt aus. Buochs lag auf Platz drei, punktegleich mit dem FC Luzern und zwei Punkte vor den Black Stars. Durch den Sieg des BSC YB II unter der Woche war deren Teilnahme an den Aufstiegsspielen bereits gesichert, wodurch der FCL in unserer Gruppe (aufgrund der speziellen Aufstiegsregelung der Profi-Nachwuchsteams) faktisch aus dem Rennen war. Zur Erinnerung: an den Aufstiegsspielen nehmen die drei Gruppensieger sowie Gruppenzweiten teil, dazu noch die zwei besten Tabellendritten der drei Gruppen. Sollte der FCL in der Gruppe 2 die Meisterschaft auf Rang 3 beenden, rückt die Mannschaft auf Platz 4 nach. Die Teams auf Rang 3 der Gruppen 1 und 2 weisen bereits mehr Punkte auf als jenes der Gruppe 3, somit lockt in unserer Gruppe 2 auch Rang 3 (oder allenfalls gar Rang 4) zur Teilnahme an den Aufstiegsspielen zur Promotion League.

Doch der heutige Nachmittag war nicht dazu prädestiniert, die Chancen des SC Buochs zu verbessern. Die Hodzic Elf zeigt bereits seit einigen Wochen ein sehr inkonstantes Auftreten. Nach enttäuschenden und klaren Niederlagen folgten meist wieder erfolg- und siegreiche Spiele. Begünstigt auch durch ähnlich erfolgreiche Resultate der Mitkonkurrenten konnte sich der SCB dennoch bis in die Schlussphase der Meisterschaft auf den vorderen Rängen halten. Doch in Luzern schien gar nichts gelingen zu wollen. Der FCL spielte schnörkellos und geradlinig nach vorne und hatte das Spielgeschehen jederzeit im Griff. Die Buochser ihrerseits versuchten ihr Glück sehr oft mit weiten Bällen in die Spitze, um das Mittelfeld schnell zu überbrücken. Wenig Präzision in der Passgenauigkeit, gepaart mit wenig Kreativität sorgten dafür dass Goalie Enzler im Tor der Luzerner kaum je in Bedrängnis gebracht werden konnte. Zu allem Übel kam heute noch eine Prise Pech hinzu. Trainer Hodzic sah sich gezwungen, sämtliche drei Auswechslungen aufgrund von teils gravierenden Verletzungen vorzunehmen. Wir wünschen an dieser Stelle Roger Haldi, Fabian Nickel und Augustin Tanushaj schnelle Genesung!

Das erste Gegentor fiel auch just in der Phase der ersten Auswechslung. Ein Angriff über den rechten Flügel konnte nicht unterbunden werden, der Pass zur Mitte fand Rüedi welcher an der Strafraumgrenze zu wenig gedeckt wurde und Sam Blättler ohne Probleme bezwingen konnte. Auch das zweite Tor der Luzerner sah im Ansatz sehr ähnlich aus. Die Buochser Verteidigung, welche die Luzerner Angriffe ansonsten gut unterbinden konnte, vergass den zentral an der Strafraumgrenze postierten Goalgetter Hoxha, welcher sich diese Chance nicht entgehen liess und mit einem Diagonalschuss Blättler bezwang und rund 10 Minuten vor Schluss bereits für die Entscheidung sorgte. Dazwischen gabs die eine oder andere gut gemeinte Angriffsinszenierung, welche aber samt und sonders fruchtlos blieben. Buochs war heute schlicht dem Gegner unterlegen und verlor folgerichtig mit 2:0. Durch den gleichzeitigen Sieg der Black Stars in Sursee fällt der SC Buochs nun auf den 5. Platz zurück und kann die Aufstiegsspiele nicht mehr aus eigener Kraft schaffen. In einer Woche folgt das Saisonfinale in Buochs, im Spiel gegen die zweite Mannschaft des Grasshopper Club Zürich dürfte ein Sieg erneut kein leichtes Unterfangen werden. Die Black Stars haben gleichzeitig mit dem Heimspiel gegen Delémont die wesentlich leichtere Aufgabe vor sich.

Eine Runde vor Meisterschaftsende sind bereits folgende Entscheidungen gefallen:
In der Gruppe 1 sichert sich der BSC YB II den Gruppensieg und somit die Teilnahme an den Aufstiegsspielen. Auch die verbleibenden zwei Plätze in der Finalrunde sind bereits an Meyrin und Lancy vergeben, einzig die Platzierung wird erst nach der Schlussrunde feststehen. Portalban/Gletterens ist der erste Absteiger, Azzurri Lausanne und Düdingen machen den zweiten Absteiger unter sich aus.
In der Gruppe 3 sicherte sich Bellinzona souverän den Gruppensieg, Red Star Zürich, Mendrisio und Gossau kämpfen hier noch um Rang 2; Rang 3 wird in dieser Gruppe nicht zur Finalrunde reichen.
Balzers ist so gut wie bereits abgestiegen, dagegen sind noch 6 Teams in den Kampf um den zweiten Absteiger verwickelt.
In unserer Gruppe 2 schliesslich dreht der FC Solothurn bereits seit Wochen seine einsamen Runden an der Tabellenspitze und wird voraussichtlich gar als bester Tabellenerster aller drei Gruppen die Meisterschaft beenden. Dahinter hat es Münsingen heute verpasst, Rang 2 definitiv zu besiegeln. Da dem FCL jedoch die Teilnahme an der Aufstiegsrunde verwehrt bleiben wird, sind auch die Aaretaler definitiv qualifiziert. Und im Kampf um den letzten Platz in der Aufstiegsrunde liegen die Black Stars nun einen Punkt vor Buochs. Nicht viel Neues am unteren Ende der Tabelle, wo die Kickers Luzern bereits als Absteiger feststanden, und Sursee nun einen Punkt Rückstand auf Bassecourt haben. Eines der beiden Teams wird es noch treffen.

Eine Liga höher konnte der SC Kriens heute den Aufstieg in die Challenge League bewerkstelligen. Herzliche Gratulation aufs Kleinfeld! 

 

Matchtelegramm:

FC Luzern II - SC Buochs 2:0 (1:0)

Allmend - 300 Zuschauer - SR: Rogalla

Tore: 27. Rüedi 1:0, 79. Hoxha 2:0

FCL: Enzler; Kränzle, Njau, Arnold, Sousa; Wolf, Emini; Riedmann (82. Subasic), Rüedi, Lang (85. Heini); Hoxha (88. Shabani)

Buochs: Blättler; Gabriel, Frank, Diethelm, Haldi (27. Marquez); F. Nickel (46. Kehrer), Da Costa; Bühler, Lambert, Tanushaj (55. Haxhimurati); Gjidoda

Bemerkungen: Buochs ohne T. Nickel, Guidotti, Trajkovic, Unternährer (alle verletzt)

Samstag, 19.05.2018 – Giampi

<< zurück

KALENDER

August 2018
19. Schweizer Cup 1/32 Final
      SCB - GC Zürich
29. Start Training seefeldkickers
>> Infos + Anmeldung

September 2018
05. Training seefeldkickers
12. Training seefeldkickers
19. Training seefeldkickers
24. Generalversammlung
26. Training seefeldkickers

Oktober 2018
03. Training seefeldkickers
10. Training seefeldkickers
17. Training seefeldkickers
24. Training seefeldkickers

Konzept / Gestaltung: Perspektiven by Christoph Wyss | TYPO3: mexan AG - Online Agentur