Erste Heimniederlage seit 5 Monaten

Nach dem missglückten Ausflug nach Baden wäre heute gegen den im Abstiegskampf liegenden FC Wangen eine Wiedergutmachung fällig gewesen. Es kam jedoch anders. Mit fehlender Durchschlagskraft ging man erneut mit 0:3 als Verlierer vom Platz

Gut 5 Monate ist es her, seit der SC Buochs zuhause eine Niederlage kassierte. Die Black Stars aus Basel waren die letzte Truppe denen es gelang, alle 3 Punkte aus Buochs zu entführen. Doch der sich in Abstiegsnöten befindende FC Wangen schaffte es, ohne brilliant oder spektakulär zu spielen, dieses Kunststück zu wiederholen. Gleich mit 3:0 obsiegte der Gast aus dem Kanton Solothurn, und konnte sich selber so etwas Luft auf den Abstiegsstrich verschaffen. Für Buochs bedeutete dies die zweite 0:3 Schlappe binnen Wochenfrist. Die kleine Spielpause über Ostern tut sicherlich gut, so können die Batterien wieder aufgefrischt werden, und das Kader ist hoffentlich wieder (bis auf die Verletzten) vollzählig verfügbar. Das Auswärtsspiel beim ambitionierten FC Münsingen wird auch so nicht ein einfacher Gang.

Das Spielgeschehen gegen Wangen lässt sich im Grunde genommen in einfachen Schemas zusammenfassen. Wangen agierte weitestgehend mit langen Bällen auf die beiden schnellen Spitzen Gjidoda und Gyorgiev, welche Mal um Mal unserer Verteidigung die Sohlenblitze zeigten und es auf 1 gegen 1 Duelle mit Sam Blättler anlegten. In der Summe aller Versuche obsiegte unser Schlussmann, der etliche Torschüsse der beiden mit bravourösen Paraden vereitelte. Daneben muss auch erwähnt werden dass insbesondere Gjidoda teilweise fahrlässig beste Chancen vergab. Effizienter zeigte sich da schon der mazedonische ex-Nationalspieler Gyorgiev, welcher bereits in der ersten Halbzeit Blättler zweimal bezwingen konnte, und beim dritten Tor durch Gjidoda die Vorarbeit leistete. Auf Buochser Seite hätte Bucheli kurz vor der Pause durch einen an Tobias Nickel verschuldeten Elfmeter seine Farben nochmals heranbringen können. Doch sein Strafstoss war flach, zu wenig platziert, zu wenig scharf geschossen, und von Goalie Häfliger erst noch richtig erahnt worden, sodass ihm der Torjubel verwehrt blieb. Die beste Spielnote holte sich einmal mehr Goalie Blättler, welcher unzählige Male für die zu langsam agierende Verteidigung seinen Kasten verlassen und teils ausserhalb des Strafraums spektakulär die Situation klären musste. Einzig beim 0:2 haftete etwas Pech an seinem Rettungsversuch, prallte doch sein Befreiungsschlag von Gjidodas Bein zum mitgelaufenen Gyorgiev, der das leere Tor vor sich nicht verfehlen konnte.

Buochs bleibt trotz der zweiten Pleite in Folge auf dem fünften Platz, da auch die direkte Konkurrenz hinter ihnen patzte. Das Auswärtsspiel am Sonntag in zwei Wochen in Münsingen wird eine nächste Knacknuss, doch mit einer guten Vorbereitung und Einstellung kann das Punktekonto vielleicht doch wieder geäufnet werden. Hopp Buochs!

 

Matchtelegramm:

SC Buochs - FC Wangen bei Olten 0:3 (0:2)

Seefeld - 250 Zuschauer - SR: Dégallier

Tore: 20. Gyorgiev 0:1, 31. Gyorgiev 0:2, 76. Gjidoda 0:3

Buochs: Blättler; T. Nickel, Knezevic, Schrecker, Haldi; Schuler; Malbasic, Schilling, Tanushaj; Unternährer, Bucheli (75. Haxhimurati)

Wangen: Häfliger; Bekteshi, Hajdari, Tahiri, Milushev; Osaj, Nabarro, Campello Pes, Özdemir (60. Ates); Gjidoda (88. Halimi), Gyorgiev

Bemerkungen: Buochs ohne F. Nickel (gesperrt), Käch, Frank (verletzt), Lambert, Diethelm (abwesend). Wangen ohne Xhema, Otomo (gesperrt), Churlinov, Zeqiri (verletzt). Bucheli verschiesst Foulpenalty (43.)

Samstag, 08.04.2017 – Giampi / Fotos: Walter Niederberger

<< zurück

KALENDER

März 2018
17. D. Jun. Kunstrasenturnier
>> Infos und Anmeldung
18. E. Jun. Kunstrasenturnier

April 2018
25. Start seefeldkickers Training
>> Infos und Anmeldung

Mai 2018
02. Training seefeldkickers
09. Training seefeldkickers
16. Training seefeldkickers
23. Training seefeldkickers
30. Training seefeldkickers

Juni 2018
06. Training seefeldkickers
13. Training seefeldkickers
20. Training seefeldkickers

Konzept / Gestaltung: Perspektiven by Christoph Wyss | TYPO3: mexan AG - Online Agentur