Misslungener Saisonauftakt in Zug

Der neuformierte SC Buochs geriet zum Saisonauftakt bei Zug 94 früh in Rückstand und schaffte es nicht mehr, am Resultat etwas zu ändern. Mit 0:1 ging der Auftakt verloren

Der Saisonauftakt Anfang August bringt es jeweils mit sich, dass die Supporter bei sommerlich warmen Temperaturen gut gelaunt ein Fussballspiel besuchen gehen, um ihre Lieblingsteams zu sehen. Bei diesen jedoch fehlen aufgrund des mittsommerlichen Termins meist einige Spieler noch aufgrund von Ferien, oder hinken noch ihrer Form aus der letzten Saison hinterher. So sahen die 179 gezählten Zuschauer auf der Herti Allmend einen SC Buochs mit ein paar neuen Gesichtern, sowohl auf dem Feld wie auch auf der Trainerbank.
Dies allein konnte jedoch nicht der Grund sein, dass dem SCB der Start nur mittelmässig gelang. Nach einer schwachen Rückgabe auf Höhe der Mittellinie konnte Babic dazwischen fahren und sich den Ball schnappen, solo auf Torwart Epp losziehen und diesen mit einem flachen Schuss in die tiefe linke Torecke zum 1:0 bezwingen. Weitere vier Minuten später landete der Ball erneut im Tor; die Buochser Verteidigung brachten den Ball nicht entscheidend aus dem Strafraum, Loue fasste sich aus gut 16 Metern ein Herz und jagte mit einem strammen Schuss den Ball neben dem Pfosten für Epp unhaltbar ins Netz – zum Glück für Buochs stand ein Zuger entscheidend vor Epp im Abseits, sodass das Tor annulliert wurde. Auf die erste Buochser Grosschance musste man bis zur 28. Minute warten. Gjidoda wurde ideal auf halb-rechts lanciert, Torwart Pastore bereits ausgespielt, doch sein Abschluss war zu kraftlos und konnte von einem Verteidiger noch zum Corner entschärft werden.
In Halbzeit zwei hielten sich die Torchancen auf beiden Seiten die Waage, ohne jedoch die ganz grossen Begeisterungsstürme auf der Tribüne zu entfachen. Durch simple Fehlzuspiele wurde zu oft der eigene Spielaufbau zunichte gemacht und dem Gegner der Ball zu einfach verschenkt. Doch auch Zug vermochte es nicht, nochmals einen Gang höher zu schalten um eine Vorentscheidung herbeizuführen. Die Torhüter auf beiden Seiten konnten in der Endphase mit starken Paraden auf sich aufmerksam machen und stellten so sicher dass keine weiteren Tore mehr fallen sollten. Die einzige Aktion, bei welcher kurz vor Schluss der Ball durch Frank nochmals im Tor landete, wurde durch das Schiedsrichtergespann mittels Abseitspfiff für ungültig erklärt. Somit blieb es bei diesem knappen Heimsieg der Zuger, welche wie auch die Buochser noch nicht wirklich zu überzeugen wussten. Einzig, die Zuger wird es kaum gross interessieren, haben sie doch bereits die ersten drei Punkte eingefahren. Dem SC Buochs bietet sich am nächsten Samstag beim Heimspiel gegen die zweite Equipe des Grasshopper Club Zürich die nächste Gelegenheit, das Punktekonto zu eröffnen. Hopp Buochs!

Spieltelegramm:
Zug 94 - SC Buochs 1:0 (1:0)
Herti Allmend - 179 Zuschauer - SR: Jaussi
Tor: 6. Babic 1:0
Zug: Pastore; Thaqi, Paglia, Mollet (36. Wüest), Neziri; Burkard, Martino (70. Hanusch), Loue; Simic (59. Sönmez), Zoller, Babic (88. Kahveci)
Buochs: Epp; Kqira, Guidotti, F. Nickel, Trajkovic (57. Würmli); Di Michelangeli (86. Frank), Abaidia (57. Stojanov); Schumacher, Lambert, T. Nickel (84. Gabriel); Gjidoda
Bemerkungen: Buochs ohne Sousa Miranda, Tanushaj, Bühler, Zimmermann, Marku (verletzt/Ferien). Tore von Loue (10.) und Frank (87.) wegen Abseits annulliert

Sonntag, 04.08.2019 – Giampi

<< zurück

KALENDER

August 2019
28. 1. Training seefeldkickers
>> Infos und Anmeldung

September 2019
04. Training seefeldkickers
11. Training seefeldkickers
18. Training seefeldkickers
25. Training seefeldkickers

Oktober 2019
02. Training seefeldkickers
09. Training seefeldkickers
14. GV SC Buochs
16. Training seefeldkickers
23. Training seefeldkickers

Konzept / Gestaltung: Perspektiven by Christoph Wyss | TYPO3: mexan AG - Online Agentur