Senioren 30+ sind Schweizer Cupsieger 2016!!

Nach einem last Minute Penaltytreffer durch Severin Achermann obsiegte der SC Buochs im Elfmeterschiessen gegen den FC Perly-Certoux und holte nach 2013 zum zweiten Mal die bedeutendste Trophäe im Schweizer Seniorenfussball! Ein weiteres Kapitel der Buochser Erfolgshistorie. Ganz grosses Kino!

Gegen 10 Uhr vormittags trafen 39 Spieler, Betreuer und Supporter der Buochser Senioren 30+ Mannschaft im Seefeld ein, um mit dem bequemen Heggli-Car, dem offiziellen Reisepartner des SC Buochs, in den sonnigen Süden zu fahren. Auf dem Programm stand das Saisonhighlight, der Schweizer Cupfinal gegen Sieger der letzten beiden Ausmarchungen, den FC Perly-Certoux aus dem Kanton Genf.

Delegationschef Patrick "Wüdi" Würsch, der administrativ das ganze Vorhaben generalstabsmässig perfekt im Griff hatte, lotste die Delegation erst mal nach Biasca zum leckeren Mittagsessen im Grotto Lino. Spaghetti und e Mocke Fläisch sättigten die Spieler und deren Fans. Danach fuhr der Tross weiter in den Südtessin, wo die Sonne erbarmungslos bei 28 Grad schien. Angelehnt an einen Fussball-Hit der deutschen Band B.O. (Name der Redaktion bekannt) hätte man gleich singen können:

"Signorinas im Arm - das Bier schon lauwarm
von der Sonne gejagt - und vom Durst recht geplagt
im Land des Sonnenscheins - werden wir, du wirst sehn
wieder Cupsieger, CUPSIEGER SEIN!"

Austragungsort der Senioren Cupfinals war heuer Caslano, die Heimstätte "San Michele" der AC Malcantone. Zuerst fand der Cupfinal der 40+ Senioren statt. Dabei besiegte der FC Frauenfeld (mit TV-Mann Dani Kern) den FK Mladost Aarau (mit dem legendären Stirnbandträger Petar Aleksandrov) im Elfmeterschiessen und wurde Schwiizo Maischtoch. Oder so. Google kann es eventuell auf deutsch übersetzen ;)

Darauf folgte "unser" Highlight, der Cupfinal der 30+ Senioren. Dabei trafen die wohl besten Mannschaften der letzten paar Saisons aufeinander. Buochs gewann die Austragung 2013, nachdem sie zuvor bereits Perly-Certoux ausgeschaltet hatte. Im Final bei strömendem Regen in Schöftland musste damals der FC Choulex den kürzeren ziehen. Die Austragungen 2014 und 2015 sicherte sich der FC Perly-Certoux, mit Finalsiegen gegen den FC Münsingen und FC Winkeln SG. Nach dem Auftaktsieg in dieser Saison gegen den SV Würenlos schaltete der SC Buochs der Reihe nach den FC Winkeln SG, den FC Choulex und den FC Münsingen aus, allesamt Hochkaräter der Senioren 30+ Kategorie, ehe nun im Final die Übermannschaft der letzten Jahre, der FC Perly-Certoux wartete.

Unter Treichelklängen liefen die beiden Mannschaften aufs Feld zum Line-Up, wo der Schweizerpsalm erklang. Zum Shakehands schenkten die Buochser ihren Gegenspielern je ein Fläschchen Eierkirsch, proudly presented by Barmettler-Ei. Auf den Stehrängen waren die Buochser Supporter in einheitliche dunkelblaue Cupfinal Fanshirts eingekleidet, proudly sponsored by Arena Sport und Outdoor Buochs.

Ins Spiel starteten die Buochser etwas verhalten. Die Genfer hatten mehr Ballbesitz, was jedoch Shibby nicht wirklich zu beeindrucken vermochte. Die beste Aktion der Buochser endete im Tor, allerdings entschieden die Unparteiischen auf eine Abseitsposition. Auf Buochser Seite musste Räz verletzungsbedingt ausscheiden, ihn ersetzte Mäsi Berwert. Bis zur Pause ereigneten sich keine weiteren entscheidenden Szenen mehr.

Da es auf dem Campo Sportivo San Michele nirgends wirklich überdacht ist, schmorten die Fans bei heissen Temperaturen und kühlten sich mit frischen Bierchen runter. Auch das kulinarische Angebot der Tessiner Organisatoren liess sich zeigen: Bratwürst (mit ü!), Luganighette und Plätzli, dazu Gratin und Gemüse.

Erst in Halbzeit zwei sahen die hoffnungsvollen Fans endlich Tore. Zuerst allerdings auf der falschen Seite. Nach einem Missverständnis in der Abwehr erkannte Fabien Pizzinat die Situation am schnellsten und lopte aus 30m den Ball über den vorgerückten Shibby hinweg zum 0:1 ins Tor. In der Folge tat (da sie mussten) Buochs mehr fürs Spiel, aber die wirklich zwingenden Abschlussmöglichkeiten waren auch hier rar. Es brach die letzte offizielle Spielminute an, als Goalie Stoffel etwas unbeherrscht und unnötig eine Situation im eigenen Strafraum klären wollte und dabei Gabor zu Fall brachte. Schiri Meroni zeigte ein Herz für Dramaturgie und pfiff Elfmeter, den Sevi Achermann souverän zum Ausgleich verwandelte. Kurz darauf erfolgte der Abpfiff, und auch der zweite Cupfinal musste im Elfmeterschiessen entschieden werden.

Als erstes trat gleich nochmals Sevi an, welcher den Torwart gekonnt ins falsche Eck jagte und sicher verwandelte. Den ersten Strafstoss der Genfer wehrte Shibby zum Pfosten ab, von wo der Ball ins Aus kullerte. Vorteil Buochs. Danach verwandelten Gabor und Reto Zanni sowie die beiden Genfer. Chäfer Frank schaffte es zwar, den Goalie in die falsche Ecke zu schicken, doch sein Schuss flog am anderen Pfosten vorbei ins Aus. Den folgenden Strafstoss der Genfer parierte Shibby in grossartiger Manier und ermöglichte es Vofo mit dem letzten Buochser Penalty alles klar zu machen. Dieser liess sich nicht zweimal bitten und jagte das Runde ins Eckige. Die Escargots waren nach fast 3 Jahren zum ersten Mal wieder besiegt, und dies durch die Mannen des Sportclub Buochs. Der SCB kürte sich zum SCHWEIZER CUPSIEGER 2016!

Nach der Medaillenvergabe an das Team durfte Capitano Andy Barmettler mit Tränen in den Augen den Pokal in die Höhe stemmen und unter der ewigen Siegerhymne "We are the Champions" von Queen diesen an seine Mitspieler weiterreichen. Ein weiterer Einsatz unserer Treichler wurde ebenso fällig. 

Der Cuptriumph wurde erst im Festzelt in Caslano noch etwas gefeiert, ehe dann die lange Rückfahrt im Car, welche durch den üblichen Gotthardstau künstlich noch etwas verlängert wurde, zu einer einzigen Partyfahrt wurde. DJ Dachs legte gefühlte 10 Mal Andreas Gabalier's Gassenhauer Hulapalu auf, dazwischen ein Partyheuler nach dem anderen. Unter den Schlussansagen vom grossen Organisator Wüdi, Rückblicken und Aussichten zu den Senioren von Lupo und dem Schlussdank des bewegten Capitano Andy näherte sich die Festgemeinschaft dem Chalet Seefeld, wo nach einer Ustrychlete und einer letzten Stärkung (Danke an Fröhlichs' Chaletteam für die Bereitschaft auf die Cupsieger zu warten) während dem Elfmeterschiessen im Champions League Final (Hala Madrid) der erfolgreiche Tag noch mit dem einen oder anderen Siegerbier sich langsam zum Ende neigte.

Den verdienten Siegern aber auch den mitgereisten Fans wird dieser Tag, der sich in die Geschichtsbücher des Sportclub Buochs eingetragen hat, noch lange in Erinnerung bleiben. Danke an alle! Hopp Buächs!!

 

Matchtelegramm (www.football.ch)

SC Buochs - FC Perly-Certoux 1:1 (0:0), 5:3 n.P.

San Michele - Zuschauer: Fans aus Buochs, Perly, Frauenfeld, Aarau und Caslano - SR: Meroni

Tore: 50. Fabien Pizzinat 0:1, 80.+1 Severin Achermann 1:1 (Pen.)

Penaltyschützen SCB: Sevi Achermann 2:1, (Shibby hält), Kusi Gabriel 3:1, Reto Zanni 4:2, Chäfer Frank verschiesst (4:3), (Shibby hält erneut), Vofo von Flüe 5:3

Buochs: Shibby Truttmann; Andy Barmettler, Ueli Lupo Wolfisberg, Sevi Achermann, Räz Achermann (Mäsi Berwert); Mimmo Barmettler, Bruno Vofo von Flüe, Christoph Chäfer Frank, Reto Zanni, Michi Metzger; Kusi Gabor Gabriel

Perly: Stoffel; Chiesa, Wandfluh, Ruckstuhl, Le Sosse; P. Brunner, L. Pizzinat, Parra; Cunto, Decurtins, F. Brunner, dazu sicher noch Chevillat und F. Pizzinat

Buochs ohne Patrick Wüdi Würsch (gesperrt; Delegationschef). Auf der Bank geschont Oliver Niederberger, Christian Stalder, Roger Gabriel, Silvan Risitelli Risi und Severin DJ Dachs Ambauen (Einsatz als DJ auf der Rückreise)

Sonntag, 29.05.2016 – Giampi

<< zurück

KALENDER

März 2020
28. Kunstrasenturnier D-Jun
29. Kunstrasenturnier E-Jun
>> Infos und Anmeldung

April
29. Start seefeldkickers
>> Infos und Anmeldung

Mai
06. Training seefeldkickers
13. Training seefeldkickers
20. Training seefeldkickers
27. Training seefeldkickers

Juni
03. Training seefeldkickers
10. Training seefeldkickers
17. Training seefeldkickers
24. Training seefeldkickers

Konzept / Gestaltung: Perspektiven by Christoph Wyss | TYPO3: mexan AG - Online Agentur